Home EMail English Version

 
Charlie Chan Pippi Langstrumpf Pan Tau Flash Gordon Winnetou Bezaubernde Jeannie

 
Mit  Schirm,  Charme  und  Melone

"The Avengers", wie die Fernsehserie im Original heisst, erzählt die Geschichte eines Mannes mit Melone und einer Frau, die Männer aufs Kreuz legt (Patrick Macnee). 

Die Serie startete 1960 in England mit dem bis dahin eher unbekannten Schauspieler Patrick Macnee in der Rolle des John Steed, einer mysteriösen Figur, die der Hauptfigur des Dr. David Keel (gespielt von Ian Hendry) zugeteilt wurde. Ein Jahr und 26 Episoden später verliess Ian Hendry die Serie, um anderen Möglichkeiten im Fernseh- und Filmbusiness nachzugehen. Der eigenwillige Charakter von John Steed hatte zu dieser Zeit bereits grössere Popularität erreicht als jene des Doktors. Patrick Macnee wurde in seiner Rolle beibehalten und nun als Hauptfigur etabliert. Jetzt begann die "Jagd" auf einen weiblichen Nachfolger, welche dem mit britischem Humor und Understatement ausgestatteten John Steed zur Seite gestellt werden sollte. Das Rennen machte die Schauspielerin Honor Blackman, die von 1962 bis 1964 als Cathy Gale ihren Auftritt in der Serie hatte. Nach ihrem Abgang wurde Diana Rigg als Emma Peel engagiert. Diese Zusammensetzung gilt auch heute noch als absoluter Glücksfall. Diana Rigg blieb bis 1967 der Serie treu, danach wurde sie von Linda Thorson in der Rolle der Tara King (von 1967 bis 1969) ersetzt. Letztendlich, nach 161 Episoden à 50 Minuten wurde diese eigenwillige Serie eingestellt.

Es gibt immer noch einige Geheimnisse, die bis heute nicht gelüftet werden konnten. Der Zuschauer erfuhr nie, für wen John Steed arbeitete. Ein weiteres Geheimnis ist, ob es eine romantische Beziehung zwischen John Steed und seinen wunderschönen Partnerinnen gab oder nicht.

Heute ist die Serie Kult. Speziell die Schauspieler Patrick Macnee und Diana Rigg haben eine riesige Fangemeinschaft und die Musik von Laurie Johnson wurde zur unverwechselbaren Hymne. 
 

BIOGRAPHIE  von 
PATRICK  MACNEE
(geboren am 6. Februar 1922 in London)

Patrick Macnee wurde in eine englische Aristokraten-Familie hinein geboren. Im Alter von 3 Jahren ging er bereits zur Summer Fields Prep School in der Nähe von Oxford. 
Er verdiente sich schliesslich ein Stipendium für die Webber Douglas Academy of Dramatic Art und hatte 1941 seinen ersten Auftritt im Show Business mit einer kleinen Rolle im Theaterstück "Little Women". 
Ein Jahr später feierete er sein Filmdebüt als Statist mit "The Life and Death of Colonel Blimp". 

Patrick Macnee war von 1957 bis 1959 in Hollywood, wo er für MGM in den Stücken "Les Girls" und "Mission of Danger" auftrat. Nebenbei hatte er Fernsehauftritte im "Playhouse 90's" und "Alfred Hitchcock Presents".

1960 erhielt Patrick Macnee die zweite Hauptrolle in der phantasiereichen TV Serie "The Avengers", wo er den aalglatten und schneidigen Engländer, ausgestattet mit Melone , gerollten Regenschirm und kunstvoller Kleidung, zum Besten gab.
Macnee's Popularität steigerte sich rasant und beide, sowohl die Serie als auch die Star genossen einen kultähnlichen Status.

Heute lebt Patrick Macnee in Süd-Kalifornien zusammen mit seiner dritten Ehefrau und seinen beiden Hunden.

In seiner Freizeit beobachtet er gerne Vögel, schwatzt mit hübschen Frauen und versucht, dem Terrorismus vorzubeugen. Er erhielt sogar eine Auszeichnung vom Bureau of Federal Aviation für seine Präventionsarbeit gegen Terrorismus im Luftraum.
 
 

Filmographie von Patrick Macnee

BIOGRAPHIE  von
DIANA  RIGG
(geboren am 20. July 1938 in Doncaster)

Seit frühester Kindheit lebte Diana Rigg in India bis sie acht Jahre alt war. Danach wurde sie nach England zurückgeschickt, um ein Internat zu besuchen.
Obwohl sie eine sehr langweilige Zeit am Fulneck Girl's School verbrachte, entdeckte sie dort ihn Interesse an der Schauspielerei, wobei sie von ihrer Lehrerin Sylvia Greenwood unterstütz wurde. Ein weiterer wichtiger Einfluss hatte ihr Grossvater, den sie während den Schulferien besuchte. Er ermutigte sie, sich den Schriftstellern T.S. Eliot und Shakespeare und den englischen Poeten zuzuwenden.

1955 wurde sie an der Royal Academy of Dramatic Art aufgenommen. Für die nächsten vier Jahre arbeitete sie hauptsächlich am Theater.

1959 unterschrieb sie einen Vertrag mit der Royal Shakespeare Company in Stratford und erntete erstmals Beachtung.

1964 sprach sie für die Rolle der Emma Peal für die Serie "The Avengers" vor und wurde engagiert.
Während die Fans der Serie sich enthusiastisch über Diana Rigg äusserten, war Diana Rigg selber weit weniger glücklich damit. Sie fühlte sich unwohl, von allen Seiten bestürmt zu werden, die öffentlichen Auftritte und Fotosessions und der überwältigenden Anerkennung, die ihr die Serie brachte. 

Nachdem Sie "The Avengers" verliess, kämpfte sie gegen das Image des Emma-Peel-Typus, obwohl sie den Bond-Film "On Her Majesty's Secret Service" mitspielte. In den 70er Jahren spielte sie in "The Hospital" (71), "Theater of Blood" (73) und hatte ihre eigene US-Serie - "Diana".

Diana Rigg war verheiratet mit Menahem Gueffen (1973 - 1976) und Archibald Stirling (1982 - 1990), mit dem sie eine gemeinsame Tochter hat.

Filmographie von Diana Rigg


 
Home EMail English Version