HOME EMAIL AUTOGRAMME 
VERKAUFSLISTE
DER SCHWEIZER FILM

 
 
Ruedi Walter

Ruedi Walter

1916 - 1990

.
.
Der Schauspieler Ruedi Walter war im wahrsten Sinne des Wortes ein Volksschauspieler und er zählte zu den beliebtesten seiner Generation. 

Am Anfang wies noch nichts auf die spätere Karriere des Ruedi Walter hin. Er erlernte einen kaufmännischen Beruf und arbeitete u.a. für den Teeproduzenten Twining und bei Maggi. Seine berufliche Laufbahn führte ihn nach London und Paris, ehe er mit Ausbruch des 2. Weltkriegs in die Schweiz zurückkehrte und in den Militärdienst einberufen wurde.

Während den Kriegsjahren betrat er erstmals eine Bühne. Nach dem Krieg schloss er sich dem legendären Cabaret Cornichon an, doch mit dem Untergang der Nationalsozialisten fehlte dem Cabaret der nötige Zündstoff und ein sensibilisiertes Publikum, um an die früheren Erfolge anzuknüpfen. 

Doch seine Teilnahme am Cabaret wirkte sich nachhaltig auf den Schweizer Film aus, da er dort die Schauspielerin Margrit Rainer kennenlernte, mit der er ein Traumpaar der Schweizer Film- und Theaterszene verkörperte. Neben ihrer Zusammenarbeit für Film und Theater erlangten die beiden auch grossse Popularität vor dem Radiomikrofon mit der berühmten Sendung "Spalebärg 77a: Bis Ehrsams zem schwarze Kaffi". 

Der Film, so zeigte sich bald, war nebst dem Theater (wo er vor allem in der "Kleinen Niederdorf-Oper" brillierte), die ideale Plattform, in der sich das Talent von Ruedi Walter am besten entfalten konnte. Der Name Ruedi Walter wurde zum Garant für Unterhaltung und Humor. 

Mit Filmhits wie "Polizischt Wäckerli" (55), "Hinter den sieben Gleisen" (59),"Drei schräge Vögel/Der Teufel hat gut lachen" (60) und "Geld und Geist" (64) verdiente sich Ruedi Walter einen unsterblichen Platz am Himmel des Schweizer Films. 
Weitere seiner zahlreichen Filmauftritte hatte er in "Die Venus im Tivoli" (52), "Taxichauffeur Bänz" (57), "Zum Goldenen Ochsen" (58), "Die Käserei in der Vehfreude" (58), "Anne Bäbi Jowäger" (60), "Die Ehe des Herrn Mississippi" (61), "Demokrat Läppli" (61), "Der 42. Himmel" (62), "Pfarrer Iseli" (69), "Der Kapitän" (71), "Gott schützt die Liebenden" (73), die Serie "Ein Fall für Männdli" (73), "Der Besuch der alten Dame" (82), "Klassezämekunft" (88) und "Bingo" (90).

Seine grosse Popularität zeigte sich auch, als er ein Engagement beim Schweizer Nationalzirkus Knie erhielt und erfolgreich durch die Schweiz tourte.
 

Weitere Filme mit Ruedi Walter:
Unruhige Töchter (67) Serie "Die sechs Kummerbuben" (68) Sommersprossen (68) Das Go-Go-Girl vom Blow Up (69) Professor Sound und die Pille (71) Serie "Achtung Kunstdiebe: Der Canaletto" (79)