HOME EMAIL INDEX VERFILMTE LITERATEN AUTOGRAMME 
VERKAUFSLISTE

 

1802 - 1885

Photo von Victor HugoHandschriftlicher Brief von Victor HugoVictor Hugo wurde als Sohn eines Generals geboren; da sein Vater Joseph Léopold Sigisbert Hugo ständig unterwegs war, wurde er vorwiegend von der Mutter Sophie Trébuchet erzogen. Mit 13 schrieb er bereits erste Gedichte und mit 17 gründete er zusammen mit seinen Brüdern eine kritische Literaturzeitschrift mit "Le Conservateur littéraire", zu der er die meisten Beiträge selbst beisteuerte. 1820 schliesslich wurde eine erste literarische Arbeit von ihm in "Le Conservateur" mit "Bug-Jargal" veröffentlicht. Dieses wurde 1826 in Buchform neu herausgegeben. Mit dem Tod seiner Mutter 1821 verlor er eine wichtige Bezugsperson.

Im Alter von 20 Jahren heiratete Victor Hugo und veröffentliche ein Jahr später seinen ersten Gedichtband mit "Odes et poésies diverses". Mit dem phantastischen Roman "Han d'Islande" (1823) wurde man erstmals auf Hugo aufmerksam. Er engagierte sich in dieser Zeit bei der literarischen Gruppe "cénacle" und wurde zu deren Sprecher. Weitere Arbeiten dieser Jahre sind "Nouvelles Odes" (1824), "Odes et Ballades" (1826), "Cromwell" (1827) und "Le Dernier jour d'un condamné" (1829).

Obwohl Victor Hugo in royalistischer Umgebung aufwuchs, offenbarte "Les Orientales" (1829), sein nächster Gedichtband, eine byronsche Sympathie für die griechischen Patrioten und für den Republikanismus.

1827 führte er "Marion de Lorme" auf; das Stück fiel der Zensur jedoch zum Opfer. Er reagierte auf diesen Misserfolg mit "Hernani" - erschienen 1830; in dessen Versen er einen jungen Geächteten pries - und löste damit die romantische Bewegung aus und wurde zum Symbol der romantischen jungen Generation.

Gerade mal 29 Jahre alt verfasste Victor Hugo seinen wohl populärsten Roman "Notre Dame de Paris - Der Glöckner von Notre Dame" (1831), der erneut einen gesellschaftlichen Aussenseiter in den Mittelpunkt des Geschehens rückte. Mit ihm gelangte er zu Erfolg und Ruhm.

In den kommenden Jahren schrieb er zahlreiche weitere Bücher wie "Les Feuilles d'automne" (1831), "Le roi s'amuse" (1832), "Lucrèce Borgia" (1833), "Marie Tudor" (1833), "Littérature et philosophie mêlées" (1834), "Claude Gueux" (1834), "Angelo, tyran de Padoue" (1835), "Les chants du crépuscule" (1835), das Libretto "La Esmeralda" (1836), "Les voix intérieures" (1837) und "Ruy Blas" (1838).

Sein späteres Leben war von schwierigen politischen Umständen und familiären Schicksalsschlägen geprägt (seine verheiratete Tochter Leopoldine ertrank 1843).

Als 1848 die Revolution ausbrach, konnte sich Hugo weder für die eine noch die andere Seite entscheiden. Er war ein Freund von Louis-Philippe und als Abgeordneter von Paris unterstützte er Louis-Napoléon. Doch mit dem Staatsstreich von 1851 bekannte er Farbe und gab seinem Missfallen mit Protesten Ausdruck. Victor Hugo musste fliehen. Er floh zuerst nach Brüssel und ging dann weiter nach Jersey.

Doch auch literarisch blieb Victor Hugo weiterhin aktiv, so schrieb der in den 1840er und 50er Jahren Werke wie "Les Rayons et les ombres" (1840), "Le Rhin" (1842), "Les Burgraves" (1843), "Napoléon le Petit" (1852), "Les Châtiments" (1853), "Les Contemplations" (1856), "Les Tyrne" (1856) und "La Légende des siècles" (1859).

Jugendporträt von Victor HugoAltersporträt von Victor HugoFast 20 Jahre blieb Hugo im Exil, aber dort - und später in Guernsey - brachte er einige seiner besten Arbeiten hervor. Dazu gehörten nebst den erwähnten "Les Châtiments" und seine farbenprächtige "La Légende des Siècles" vor allem der Roman "Les Misérables" (1862), in dem er vom Paris seiner Jugend erzählt.
Mit Letzterem setzte er sich selbst ein Denkmal in der Weltliteratur.

In einem berühmten "Préface" beschäftigte er sich 1864 mit der turbulenten Welt Shakespeares und dem Spiritualismus. In "Les Travailleurs de la Mer" (1866), das in Guernsey, und "L'Homme que rit" (1869), das im England des 17. Jahrhunderts spielt, verarbeitete er seine neue Umgebung.

Sein weiteres Spätwerk umfasst "Les Chansons des rues et des bois" (1865), "La voix de Guernsey" (1867), "L'année terrible" (1872), "Quatrevingt-treize" (1874), "Mes fils" (1874), "Actes et paroles - Avant l'exil" (1875), "Actes et paroles - Pendant l'exil" (1875), "Actes et paroles - Depuil l'exil" (1876), "La légende des Siècles 2e série" (1877), "L'art d'être grand-père" (1877), "Histoire d'un crime" (1877), "Le pape" (1878), "La pitié suprême" (1879), "Religions et regligion" (1880), "L'âne" (1880), "Les Quatres vents de l'esprit" (1881), "Torquemada" (1882), "La légende des Siècles Tome III" (1883) und "L'archipel de la Manche" (1883).

1868 starb seine geliebte Frau. Eine gemeinsame Rückkehr nach Frankreich war nicht mehr möglich. Nachdem 1878 die Republik ausgerufen wurde, kehrte Victor Hugo nach Paris zurück.
1878 erlitt er einen Schlaganfall, sieben Jahre später verstarb er.

Nach seinem Tod wurden noch weitere Bücher veröffentlicht, darunter "La fin de Satan" (1886), "Choses vues" (1887), "Toute la Lyre" (1888), "Amy Robsart" (1889), "Les jumeaux" (1889), "Dieu" (1891), "Les fromages" (1895), "Dernière Gerbe" (1902), "Mille francs de récompense" (1934) und "L'intervention" (1951).

Sein Werk war ein typisches Produkt des 19. Jahrhunderts - voller edler Ziele und von gigantischem Ausmass.

Weniger bekannt ist, dass Victor Hugo auch zahlreiche Zeichnungen anfertigte.
 
 

Nachfolgend eine Übersicht jener Filme, die auf seinen Büchern basieren:
 - Esmeralda 1905 von Regisseur Alice Guy und Victorin-Hippolyte Jasset mit Denise Becker und Henry Vorins (basierend auf "Notre Dame de Paris")
 - Rigoletto 1909 von Regisseur Giovanni Pastrone
 - Ruy Blas 1909 von Regisseur J. Stuart Blackton mit William Humphrey und Julia Arthur
 - A Fool's Revenge 1909 von Regisseur D. W. Griffith mit Owen Moore, Charles Insell und Mack Sennett (basierend auf "Le roi s'amuse")
 - The Duke's Jester or A Fool's Revenge von Regisseur J. Stuart Blackton mit Maurice Costello und William Humphrey (basierend auf "Le roi s'amuse")
 - The Price of a Soul 1909 von Regisseur Edwin S. Porter
 - Les Misérables, Part I 1909 von Regisseur J. Stuart Blackton mit William V. Ranous, William Humphrey und Maurice Costello
 - Les Misérables, Part II & III 1909 von Regisseur Van Dyke Brooke mit Mary Maurice und William V. Ranous
 - The Ordeal 1909
 - Le roi s'amuse 1909 von Regisseur Albert Capellani und Michel Carré mit Paul Capellani, Albert Dieudonné und Henry Sylvain
 - A New Life 1909 
 - Rigoletto 1909 von Regisseur André Calmettes mit Paul Capellani, Henry Sylvain und Paul Mounet
 - Hernani 1910 von Regisseur Albert Capellani mit Henry Krauss und Paul Capellani
 - Hugo the Hunchback 1910 von Regisseur William Nicholas Selig mit Iva Shepard (basierend auf "Notre Dame de Paris")
 - Notre-Dame de Paris 1911 von Regisseur Albert Capellani mit Henry Krauss, Jean Angelo und Paul Capellani
 - Ernani 1911 von Regisseur Louis J. Gasnier mit Francesca Bertini
 - Marion de Lorme 1912 von Regisseur Albert Capellani mit Henry Krauss, Paul Capellani und Nelly Cormon
 - Les misérables 1912 von Regisseur Albert Capellani mit Henry Krauss und Henri Etiévant
 - Ruy-Blas 1912 mit Francesca Bertini und Gustavo Serena
 - Les misérables 1913 von Regisseur Albert Capellani mit Henry Krauss, Henry Etiévant, Mistinguett, Jean Angelo und Maria Ventura
 - The Bishop's Candlestick 1913 von Regisseur Herbert Brenon mit William E. Shay und Frank Smith (basierend auf "Les Misérables")
 - La tragedia di Pulcinella 1913 mit Ettore Berti und Guido Brignone
 - Don Caesar de Bazan 1915 von Regisseur Robert G. Vignola mit Lawson Butt und Alice Hollister (basierend auf "Ruy Blas")
 - The Darling of Paris 1917 von Regisseur J. Gordon Edwards mit Theda Bara und Glen White (basierend auf "Notre Dame de Paris")
 - Marie Tudor 1917 von Regisseur Albert Capellani mit Jeanne Delvair und Paul Capellani
 - Les Misérables 1917 von Regisseur Frank Lloyd mit William Farnum und George Moss
 - Der König amüsiert sich 1918 von Regisseur Jacob Fleck und Luise Fleck mit Wilhelm Klitsch, Hermann Benke, Liane Haid und Karl Ehmann (basierend auf "Le Roi s'amuse")
 - Les travailleurs de la mer 1918 von Regisseur André Antoine und Léonard Antoine mit Armand Tallier und Marc Gérard
 - Marion de Lorme 1918 von Regisseur Henry Krauss mit Pierre Renoir, Nelly Cormon und Armand Tallier
  - The Toilers 1919 von Regisseur Tom Watts mit Ronald Colman, Manora Thew und George Dewhurst (basierend auf "Les travailleurs de la mer")
 - Der rote Henker 1920 von Regisseur Rudolf Biebrach mit Rudolf Biebrach, Hugo Flink, John Gottowt, Ernst Hofmann, Magnus Stifter und Ellen Richter (basierend auf "Marion De Lorme")
 - Das grinsende Gesicht 1921 von Regisseur Julius Herska mit Franz Höbling, Nora Gregor und Anna Kallina (basierend auf "L'homme e qui rit")
 - Quatre-vingt-treize 1921 von Regisseur André Antoine und Léonard Antoine mit Paul Capellani, Henry Krauss und Charlotte Barbier-Krauss
 - Tense Moments with Great Authors: Les Misérables von Regisseur H.B. Parkinson, W. Courtney Rowden und George Wynn mit Lyn Harding
 - Tense Moments from Great Plays: Notre Dame de Paris 1922 von Regisseur Edwin J. Collins, H.B. Parkinson und George Wynn mit Booth Conway
 - Esmeralda 1922 von Regisseur Edwin J. Collins mit Sybil Thorndike und Booth Conway (basierend auf "Notre Dame de Paris")
 - The Hunchback of Notre Dame 1923 (basierend auf "Notre Dame de Paris")
 - Aa mujo - Dai ippen: Horo no maki 1923 von Regisseur Kiyohiko Ushihara mit Masao Inoue (basierend auf "Les misérables")
 - Toilers of the Sea 1923 von Regisseur Roy William Neill mit Lucy Fox und Holmes Herbert (basierend auf "Les travailleurs de la mer")
 - The Hunchback of Notre Dame 1923 von Regisseur Wallace Worsley mit Lon Chaney, Patsy Ruth Miller, Norman Kerry und Ernest Torrence (basierend auf "Notre Dame de Paris" )
 - The Spanish Dancer 1923 von Regisseur Herbert Brenon mit Pola Negri, Antonio Moreno, Wallace Beery, Adolphe Menjou, Frank Coghlan jr. und Anne Shirley
 - Les misérables 1925 von Regisseur Henri Fescourt mit Gabriel Gabrio und Paul Jorge
 - Rigoletto 1927 von Regisseur H.B. Parkinson mit Herbert Langley und A.B. Imeson (basierend auf "Le roi s'amuse" )
 - The Man Who Laughs 1928 von Regisseur Paul Leni mit Mary Philbin, Conrad Veidt, Olga Baclanova und Stuart Holmes (basierend auf "Le roi s'amuse")
 - The Bishop's Candlestick 1929 von Regisseur George Abbott mit Walter Huston und Josephine Hull (basierend auf "Les misérables")
 - Aa mujo: Zempen 1929 von Regisseur Seika Shiba mit Shinpachiro Asaka
 - Aa mujo: Kohen 1929 von Regisseur Seika Shiba mit Sinpachiro Asaka
 - Jean Valjean 1931 von Regisseur Tomu Uchida mit Nobuo Asama (basierend auf "Les misérables")
 - Les Misérables 1934 von Regisseur Raymond Bernard mit Harry Baur, Charles Vanel, Henry Krauss und Jean Servais
 - Les Misérables 1935 von Regisseur Richard Boleslawski mit Fredric March, Charles Laughton, Cedric Hardwicke, Rochelle Hudson, Frances Drake und Ferdinand Gottschalk
 - Toilers of the Sea 1936 von Regisseur Selwyn Jepson mit Andrews Engelmann, Cyril McLaglen und Mary Lawson (basierend auf "Les travailleurs de la mer")
 - Gavrosh 1937 von Regisseur Tatyana Lukashevich mit Nikolay Smorchkov (basierend auf "Les Misérables")
 - Les pauvres gens 1938 von Regisseur Antoine Mourre mit Pierre Alcover
 - The Hunchback of Notre Dame 1939 von Regisseur William Dieterle mit Charles Laughton, Cedric Hardwicke, Thomas Mitchell, Maureen O'Hara, Edmond O'Brien und Harry Davenport (basierend auf "Notre Dame de Paris")
 - Rigoletto 1941 von Regisseur Mario Bonnard mit Michel Simon, Maria Mercader, Elli Parvo und Rossano Brazzi (basierend auf "Le roi s'amuse")
 - El boassa 1944 von Regisseur Kamal Selim mit Abbas Fares (basierend auf "Les Misérables")
 - El rey se divierte 1944 von Regisseur Fernando de Fuentes mit Angel Di Stefani (basierend auf "Le roi s'amuse")
 - Los miserables 1944 von Regisseur Fernande A. Rivero mit Domingo Soler (basierend auf "Les Misérables")
 - Il trianno di Padova 1946 von Regisseur Max Neufeld mit Clara Calamai, Carlo Lombardi und Elsa De Giorgi
 - I miserabili 1948 von Regisseur Riccardo Freda mit Gino Cervi, Valentina  Cortese und Hans Hinrich (basierend auf "Les Misérables")
 - Ruy Blas 1948 von Regisseur Pierre Billon mit Danielle Darrieux, Jean Marais und Marcel Herrand
 - Episode der Serie "Your Show Time: The Bishop's Experiment" 1949 mit Arthur Shields und Leif Erickson (basierend auf "Les Misérables")
 - Rigoletto 1949 von Regisseur Carmine Gallone mit Tito Gobbi und Marcella Govoni (basierend auf "Le roi s'amuse")
 - Re mizeraburu: Kami to akuma 1950 von Regisseur Daisuke Ito mit Sessue Hayakawa
 - Re mizeraburu: Kami to jiyu no hata 1950 von Regisseur Masahiro Makino mit Sessue Hayakawa
 - The Bishop's Treasure 1952 mit Patrick Crean und Harcourt Williams (basierend auf "Les Misérables")
 - Les Misérables 1952 von Lewis Milestone mit Michael Rennie, Debra Paget, Edmund Gwenn, Sylvia Sidney, Elsa Lanchester, James Robertson Justice und Joseph Wiseman
 - Sea Devils 1953 von Regisseur Raoul Walsh mit Yvonne De Carlo, Rock Hudson und Bryan Forbes (basierend auf "Les travailleurs de la mer")
 - Episode der Serie "Monodrama Theater: Hunchback of Notre Dame" 1953 mit Carroll Baker (basierend auf "Notre Dame de Paris")
 - Episode der Serie "Monodrama Theater: Jean Valjean" 1953 mit Carroll Baker (basierend auf "Les Misérables")
 - Episode der Serie "Medallion Theatre: The Bishop's Candlesticks" 1953 von Regisseur Don Medford mit Barry Jones und Victor Jory (basierend auf "Les Misérables")
 - Episode der Serie "Robert Montgomery Presents: The Hunchback of Notre Dame" 1954 mit Robert Ellenstein und Tom Duggan (basierend auf "Notre Dame de Paris")
 - Notre Dame de Paris 1956 von Regisseur Jean Delannoy mit Gina Lollobrigida, Anthony Quinn, Alain Cuny und Jean Tissier
 - Nanbanji no semushi-otoko 1957 von Regisseur Torajiro Saito mit Achako Hanabishi (basierend auf "Notre Dame de Paris")
 - La déroute 1957 von Regisseur Adonis Kyrou mit Jean Servais (basierend auf "Les Misérables")
 - Mangeront-ils? 1957 von Regisseur Jean Kerchbron mit Simone Bach und Serge Reggiani
 - Serie "O Corcunda de Notre Dame" 1957 mit Norah Fontes und Percy Aires (basierend auf "Notre Dame de Paris")
 - Les misérables 1958 von Regisseur Jean-Paul Le Chanois mit Jean Gabin, Bernard Blier, Fernand Ledoux, Danièle Delorme, Gerhard Bienert und Bourvil
 - Serie "Os Miseraveis" 1958 von Regisseur Dionisio Azevedo mit Fernando Baleroni
 - La Gioconda 1958 von Regisseur Giacinto Solito mit Alba Arnova (basierend auf "Angelo, tyran de Padoue")
 - Rigoletto e la sua tragedia 1958 von Regisseur Flavio Calzavara mit Aldo Silvani (basierend auf "Le roi s'amuse")
 - Jean Valjean 1961 von Regisseur Seung-ha Jo mit Seung-ho Kim (basierend auf "Les Misérables")
 - Episode der Serie "Le théâtre de la jeunesse: Cosette" 1961  von Regisseur Alain Boudet mit Jean-Marie Amato, Marcel Bozzuffi und Jean Chevrier
 - Quatre-vingt-treize 1962 von Regisseur Alain Boudet mit Michel Etcheverry und Jean Mercure
 - Episode der Serie "Le théâtre de la jeunesse: Gavroche" 1962 von Regisseur Alain Boudet mit Patrick Lemaître, Jean Chevrier, Victor Lanoux und Marcel Bozzuffi
 - Episode der Serie "Le théâtre de la jeunesse: Jean Valjean 1963 von Regisseur Alain Boudet mit Bernard Verley, Victor Lanoux, Claude Pieplu und Jean Chevrier (basierend auf "Les Misérables")
 - Serie "I miserabili" 1964 von Regisseur Sandro Bolchi mit Gastone Moschin (basierend auf "Les Misérables")
 - Mille franchi di ricompensa 1964 von Regisseur Vittorio Cottafavi mit Lia Angeleri
 - L'uomo che ride 1966 von Regisseur Sergio Corbucci mit Jean Sorel, Lisa Gastoni und Edmund Purdom (basierend auf "L'homme qui rit")
 - Serie "The Hunchback of Notre Dame" 1966 von Regisseur James Cellan Jones mit Peter Woodthorpe und Gary Raymond (basierend auf "Notre Dame de Paris")
 - Marie Tudor 1966 von Regisseur Abel Gance mit Françoise Christoph und Jane Talbot
 - Sefiller 1967 von Regisseur Zafer Davutoglu mit Kartel Tibet (basierend auf "Les Misérables")
 - Serie "Os Miseraveis" 1967 mit Otavio Augusto (basierend auf "Les Misérables")
 - Episode der Serie "Teatro de siempre: Hernani" 1967 von Regisseur José Zamit mit Ana del Arco
 - Marion Delorme 1967 von Regisseur Jean Kerchbron mit Giani Esposito, François Vibert und Françoise Fabian
 - Serie "Les Misérables" 1967 von Regisseur Alan Bridges mit Frank Finlay und Anthony Bate
 - L'homme qui rit 1971 von Regisseur Jean Kerchbron mit Xavier Depraz und Georges Marchal
 - Ruy Blas 1972 von Regisseur Raymond Rouleau mit Claude Winter und François Beaulieu
 - Episode der Serie "Novela: Los miserables" 1971 von Regisseur José Antonio Paramo mit Ernesto Aura (basierend auf "Les Misérables")
 - Episode der Serie "Novela: El Hombre Que Rie" 1972 mit Nicolas Duenas (basierend auf "L'homme qui rit")
 - Serie "Les Misérables" 1972 von Regisseur Marcel Bluwal mit Georges Géret, Bernard Fresson und Alain Mottet
 - Serie "Los Miserables" 1974 von Regisseur Antulio Jiménez Pons mit Sergio Bustamante (basierend auf "Les Misérables")
 - The Hunchback of Notre Dame" 1976 von Regisseur Alan Cooke mit Kenneth Haigh und Warren Clarke (basierend auf "Notre Dame de Paris")
 - Zeichentrickfilm "Kozete" 1977 von Regisseur Arnolds Burovs (basierend auf "Les Misérables")
 - Die Liebe und die Königin 1977 von Regisseur Martin Eckermann mit Inge Keller, Renate Blume, Gojko Mitic, Otto Mellies und Norbert Christian
 - Lucrezia Borgia 1977 von Regisseur John Charles mit Robert Allman (basierend auf "Lucrèce Borgia")
 - Rigoletto 1977 von Regisseur Kirk Browning mit Placido Domingo und Cornell MacNeil (basierend auf "Le roi s'amuse")
 - Les Miserables 1978 von Regisseur Glenn Jordan mit Richard Jordan, Anthony Perkins, Cyril Cusack, Claude Dauphin, John Gielgud, Flora Robson und Ian Holm
 - La Gioconda 1979 von Regisseur Kirk Browning mit Renata Scotto und Luciano Pavarotti (basierend auf "Angelo, tyran de Padoue")
 - Rigoletto 1981 von Regisseur Brian Large mit Vienzo Bello und Garbis Boyagian (basierend auf "Le roi s'amuse")
 - Rigoletto 1982 von Regisseur Jean-Pierre Ponnelle mit Ingvar Wixell und Luciano Pavarotti (basierend auf "Le roi s'amuse")
 - Rigoletto 1982 von Regisseur John Michael Phillips mit John Rawnsley und Jean Rigby (basierend auf "Le roi s'amuse")
 - The Hunchback of Notred Dame 1982 von Regisseur Michael Tuchner mit Anthony Hopkins, Derek Jacobi, David Suchet, John Gieldud, Lesley-Anne Down und Robert Powell (basierend auf "Notre Dame de Paris")
 - Les misérables 1982 von Regisseur Robert Hossein mit Lino Ventura, Jean Carmet, Michel Bouquet und Roger Hanin
 - Ernani 1982 von Regisseur Preben Montel mit Placido Domingo (basierend auf "Hernani")
 - Ernani 1983 von Regisseur Kirk Browning mit Luciano Pavarotti und Ruggero Raimondi (basierend auf "Hernani")
 - Angelo, tyran de Padoue 1985 von Regisseur Jean-Paul Carrère mit Jacques Dacqmine, Genevieve Page und Jean-Louis Barrault
 - Le dernier jour d'un condamné 1985 von Regisseur Jean-Michel Mongrédien mit François-Xavier Vassard
 - La Gioconda 1986 von Regisseur Hugo Käch mit Eva Marton und Placido Domingo (basierend auf "Angelo, tyran de Padoue")
 - Zeichentrickfilm "The Hunchback of Notre Dame" 1986
 - Dias dificiles 1987 von Regisseur Alejandro Pelayo mit Beatriz Aguirre und Fernando Balzaretti
 - La conscience 1987 von Regisseur Pierre Veck mit Marcel Houde
 - Gavroche 1987 von Regisseur Dieter Bellmann mit Victor Deiss und Hans-Joachim Frank
 - La Gioconda 1988 mit Grace Bumbry und Fiorenza Cossotto (basierend auf "Angelo, tyran de Padoue")
 - Zeichentrickfilm "Les misérables" 1989 von Regisseur Al Guest und Jean Mathieson
 - Rigoletto 1989 mit John Rawnsley (basierend auf "Le roi s'amuse")
 - Mest Shuta 1993 von Regisseur Boris Blank mit Boris Moiseev (basierend auf "Le roi s'amuse")
 - Les misérables 1995 von Regisseur Claude Lelouch mit Jean-Paul Belmondo, Annie Girardot, Philippe Léotard, Jean Marais und Michele Presle
 - Les Misérables in Concert 1995 von Regisseur Paul Kafno und Gavin Taylor  mit Colm Wilkinson und Philip Quast
 - Notre-Dame de Paris 1996 von Regisseur André Flédérick mit Isabelle Guérin und Nicholas Le Riche
 - Zeichentrickfilm "The Hunchback of Notre Dame" 1996 (basierend auf "Notre Dame de Paris")
 - Zeichentrickfilm "The Hunchback of Notre Dame" 1996 von Regisseur Toshiyuki Hiruma und Takashi (basierend auf "Notre Dame de Paris")
 - Episode der Serie "Biography: The Hunchback of Notre Dame" 1996 
 - Zeichentrickfilm "The Hunchback of Notre Dame" 1996 von Regisseur Gary Tousdale und Kirk Wise (basierend auf "Notre Dame de Paris")
 - The Hunchback 1997 von Regisseur Peter Medak mit Mandy Patinkin, Richard Harris, Salma Hayek und Nigel Terry (basierend auf "Notre Dame de Paris")
 - Les misérables 1998 von Regisseur Bille August mit Christopher Adamson, Claire Danes und Tim Barlow
 - Notre-Dame de Paris 1999 von Regisseur Gilles Amado mit Hélène Ségara und Garou
 - Quasimodo d'El Paris 1999 von Regisseur Patrick Timsit mit Patrick Timsit, Richard Berry und Dominique Pinon (basierend auf "Notre Dame de Paris")
 - Serie "Les misérables" 2000 von Regisseurin Josée Dayan mit Gérard Depardieu, Christian Clavier, John Malkovich, Virginie Ledoyen, Charlotte Gainsbourg, Veronica Ferres, Jeanne Moreau, Vadim Glowna und Otto Sander
 - Rigoletto 2001 von Regisseurin Sue Judd mit Paolo Gavanelli (basierend auf "Le roi s'amuse")
 - Rigoletto 2001 von Regisseur Pierre Cavassilas mit Leo Nucci (basierend auf "Le roi s'amuse")
 - Zeichentrickfilm "The Hunchback of Notre Dame II" 2002 von Regisseur Bradley Raymond (basierend auf "Notre Dame de Paris")
 - Notre Dame de Paris - Live Arena di Verona 2002 von Regisseur Gilles Maheu mit Lola Ponce und Gio Di Tonno
 - Ruy Blas 2002 von Regisseur Jacques Weber mit Carole Bouquet, Gérard Depardieu und Jacques Weber
 - Rigoletto 2003 von Regisseurin Corina Van Eijk mit Peter Michailov (basierend auf "Le roi s'amuse")
 - Zeichentrickfilmserie "Re mizeraburu: shoujo kozetto" 2007 von Regisseur Hiroaki Sakurai
 - Episode der Serie "Au siècle de Maupassant: Contes et nouvelles du XIXème siècle: Claude Gueux" 2009 von Regisseur Olivier Schatzky mit Samuel Le Bihan und Thomas Chabrol
 - Angelo, tyran de Padoue 2009 von Regisseur Richard Valverde mit Clotilde Hesme und Emmanuelle Devos
 - Rigoletto a Mantova 2010 von Regisseur Pierre Cavassilas mit Placido Domingo und Ruggero Raimondi (basierend auf "Le roi s'amuse")
 - Rigoletto 2010 von Regisseur George Blume mit Roberto Frontali (basierend auf "Le roi s'amuse")
 - Les Misérables in Concert: The 25th Anniversary" 2010 von Regisseur Nick Morris mit Alfie Boe und Norm Lewis
 - Les neiges du Kilimandjaro 2011 von Regisseur Robert Guédiguian mit Ariane Ascaride und Jean-Pierre Darroussin
 - Rigoletto 2011 von Regisseur Cameron Kirkpatrick mit Alan Opie (basierend auf "Le roi s'amuse")
 - Les Misérables 2012 von Regisseur Tom Hooper mit Anne Hathaway, Sacha Baron Cohen, Amanda Seyfried, Hugh Jackman, Russell Crowe und Helena Bonham Carter
 - L'homme qui rit 2012 von Regisseur Jean-Pierre Améris mit Gérard Depardieu, Emmanuelle Seigner und Marc-André Grondin
 - Lucrezia Borgia 2013 von Regisseur Frank Zamacona mit Renée Fleming und Michael Fabiano
 - Le mariage de quascimodo 2013 von Regisseur Thomas Rodrigue mit Ludovic Fleury und Catherine Côté

 
Back