HOME INDEX
DEUTSCHER FILM
DER DEUTSCHE
FILM
MAIL English Version

 
Ilse Werner


1918 - 2005

.
.
Die Schauspielerin Ilse Werner wurde als Ilse Charlotte Still in Batavia, Indonesien geboren. Bis zu ihrem neunten Lebensjahr wuchs sich in der behüteten Welt dieser Kolonials-Stadt auf.
1930 zog die Familie nach Deutschland. Von dort ging Ilse Werner später nach Wien an die Max-Reinhardt-Schauspielschule und debütierte 1937 mit dem Stück "Glück" beim Theater in der Josephstadt.
Schnell wurde man auf die junge Künstlerin aufmerksam und bereits ein Jahr später debütierte sie beim Film mit "Die unruhigen Mädchen" (38).
Ihr frisches Temperament fand sofort Zuspruch beim Publikum und führte in den nächsten Jahren zu vielen Rollen in populären Unterhaltungsfilmen.

Zu ihren bekanntesten Filmen bis Kriegsende gehören "Frau Sixta" (38), "Bel Ami" (39), "Wunschkonzert" (40) und "U-Boote westwärts" (41), schliesslich folgten die Höhepunkte ihrer Karriere mit den Filmen "Münchhausen" (43) und "Grosse Freiheit Nr. 7" (44).
Daneben lancierte Ilse Werner eine zweite Karriere als Sängerin und vor allem als Kunstpfeiferin, oftmals zu Melodien des Filmkomponisten Werner Bochmann.

Nach einem kurzfristigen Arbeitsverbot nach dem Krieg wegen Teilnahme in sogenannten Propagandafilmen setzte sie ihre Laufbahn. Sie heiratete 1948 einen amerikanischen Journalisten und lebte bis 1953 in den USA, dennoch wirkte sie in diesen Jahren weiterhin in deutschen Filmen mit.
Zu den bekanntesten Filmen dieser Jahre gehören "Geheimnisvolle Tiefe" (49), "Epilog/Das Geheimnis der Orplid" (50), "Der Vogelhändler" (53), "Ännchen von Tharau" (54) und "Griff nach den Sternen" (55).

Nach ihrer Heirat mit Josef Niessen zog sie sich vorübergehend ins Privatleben zurück. Erst ab 1959 trat sie als Sängerin wieder ans Rampenlicht, der Film spielte in der Folge nur noch eine untergeordnete Rolle.
Zu ihren letzten Filmen gehören die Serie "Die Bräute meiner Söhne" (65), die Serie "Rivalen der Rennbahn" (89), "Die Hallo-Sisters" (91) und die Episode der Serie "Tatort: Bittere Mandeln" (00).
 

Weitere Filme mit Ilse Werner: 
Das Leben kann so schön sein (38) Fräulein (39) Drei Väter um Anna (39) Ihr erstes Erlebnis (39) Bal paré (40) Die schwedische Nachtigall (41) Der Weg ins Freie (41) Hochzeit auf dem Bärenhof (42) Wir machen Musik (42) Ein toller Tag (45) Das seltsame Fräulein Sylvia (45) Sag' die Wahrheit (46) Leckerbissen (48) Gestörte Hochzeitsnacht (50) Königin einer Nacht (51) Mutter sein dagegen sehr (51) Die Herrin vom Sölderhof (55) Eine Frau mit Pfiff (67) Serie "Forstinspektor Buchholz" (89) Serie "Neues vom Süderhof: Ben macht Karriere" (91) Alles wegen Robert De Niro (96) 


 
Back