HOME INDEX
DEUTSCHER FILM
DER DEUTSCHE
FILM
MAIL English Version

 


Franz Wenzler


1893 - 1942

.
.
Der Regisseur Franz Wenzler begann seine Laufbahn beim Theater, wo er als Schauspieler zunächst in Regensburg und Braunschweig auftrat, ehe er auch in München Fuss fassen konnte.

Schliesslich kam er nach Berlin, wo er u.a. auch im Deutschen Theater auftrat. Dort realisierte er auch mehrere Stücke als Regisseur.

Anfangs der 30er Jahre realisierte er auch seine ersten Filme als Regisseur.
Zu seinen Filmen gehören "Das Ekel" (31), "Ehe mit beschränkter Haftung" (31), "Gipfelstürmer" (33), der Propagandafilm "Hans Westmar" (33) und "Hundert Tage" (35).

Als es zu Konflikten mit den Nationalsozialisten kam, wurde er aus der Reichsfilmkammer ausgeschlossen. Franz Wenzler konnte danach keine Filme mehr drehen.

Er ging zurück zum Theater, wo er in Wien arbeitete. Versuche, wieder eine Arbeitserlaubnis beim Film zu erhalten, scheiterten. Franz Wenzler ging nach Rom, wo er im Alter von 49 Jahren verstarb. Die Umstände, die zu seinem Tod führten, sind nicht bekannt.


Weitere Filme von Franz Wenzler (Regie):
Die Nacht ohne Pause (31) Skandal in der Parkstrasse (32) Liebe, Scherz, und Ernst (32) Wenn die Liebe Mode macht (32) Alle machen mit (33) Der stählerne Strahl (35) Volk ohne Raum (35)

Drehbuch:
Hundert Tage (35)

 
Back