HOME INDEX
DEUTSCHER FILM
DER DEUTSCHE
FILM
MAIL English Version

 


Viktoria Pohl-Meiser


1858 - 1936

.
.
Die Schauspielerin Viktoria Pohl-Meiser arbeitete seit vielen Jahren erfolgreich beim Theater, als sie 1915 erstmals beim Film in Erscheinung trat.

Im Film "Der Meineidbauer" (15) spielte sie die Rolle der Meiser Burgerliese an der Seite von Hermann Benke, Margarete Neff und Hermann Romberg. Regie führten Jakob und Luise Fleck.
Im gleichen Jahr agierte sie erneut für Jakob und Luise Fleck in "Mit Herz und Hand fürs Vaterland" (15) mit Hubert Marischka, Liane Haid, Hermann Benke und Max Neufeld.

Es folgten weitere Filme wie "Einen Jux will er sich machen" (16) als Frau Blumenblatt mit Ida Russka, Leopold Strassmayer, Paul Morgan und Max Brod und "Das Irrlicht im Osten" (19) mit Ludwig Herold und Willy Godlewski.

In den 20er Jahren entstanden ihre letzten filmischen Arbeiten mit "Bruder Matin" (20) mit Eugen Jensen und Leopold Strassmayer, Richard Oswalds "Das vierte Gebot" (20) als Frau Schön mit Hans Homma, Louis Ralph, Ferdinand Bonn, Josef König und Werner Schott, "Der Feuertod" (20) mit Karl Baumgartner und Franz Ferdinand sowie "Ssanin" (24) an der Seite von Magda Sonja, Oscar Beregi, Hans Moser, Hans Marr und Robert Valberg.

 
Back