HOME INDEX
STUMMFILM
DER DEUTSCHE
STUMMFILM
MAIL English Version

 
Hans Moser

Picture Hans Moser

1880 - 1964

.
.
Der Schauspieler Hans Moser wurde als Johann (oder Jean) Julier (oder Juliet) in Wien geboren. Er ist wohl das grösste Unikum der deutschsprachigen Filmgeschichte. Obwohl seine Aussprache jeden Schauspiellehrer die Haare zu Berge stehen liess, wurde er gerade durch sein einmaliges Nuscheln vom Dienst zu einem Original unter den Schauspielern. Dass Hans Moser jedoch bereits zu Stummfilmzeiten aktiv auf der Leinwand tätig war, ist wohl den Wenigsten bekannt.

Nach einem Besuch an einer Theaterschule nahm Johann Julier Sprachunterricht bei Josef Moser, dessen Namen er fortan als seinen Künstlernamen verwendete.
1897 erhielt Hans Moser sein erstes Theaterengament und spielte in den nächsten Jahren kleine Rollen an kleinen Bühnen, nicht selten stellte er aufgrund seiner Körpergrösse auch Kinder dar.

Nach dem ersten Weltkrieg etablierte sich Hans Moser allmählich als Charakterkomiker und konnte nun an den grossen Bühnen spielen. 1925 wurde er von Max Reinhardt an das Theater in der Josefstadt engagiert. 
In den 30er Jahren spielte er nicht mehr soviel für das Theater, ab 1939 verzichtete er zugunsten des Films gar ganz darauf.

In seinen frühen Stummfilmen verkörperte Hans Moser nur kleine Rollen, so in "Kleider machen Leute" (22), "Die Stadt ohne Juden" (24), "Ssanin" (24) und "Der Feldherrnhügel" (26). Auch seine späteren Stummfilme "Die Familie ohne Moral" (27) und "Spitzenhöschen und Schusterpech" (28) waren nicht von grossem Erfolg gekrönt. 

Der Beginn seiner Tonfilmkarriere begann ebenfalls harzig. Meist spielte er Nebenrollen neben etablierten Berliner Komikern. Erst 1933 wendete sich das Blatt zu seinen Gunsten, als Willi Forst erste "Wien-Filme" realisierte. In Filmen wie "Leise flehen meine Lieder" (33) und "Maskerade" (34) wurde Moser's Nuscheln und nervöse Bewegungen akzeptiert, das Publikum gewöhnte sich sozusagen daran und wurde später gar eine liebgewonnene Eigenheit.

Der oftmals grantig agierende Hans Moser feierte weitere Erfolge mit "Vorstadtvarieté" (34), "Der Himmel auf Erden" (35), "Endstation" (35), "Familie Schimek" (35), Das Gässchen zum Paradies" (36), "Burgtheater" (36), "Der Mann, von dem man spricht" (37), "13 Stühle" (38), "Das Ekel" (39), "Anton der Letzte" (39), "Sieben Jahre Pech" (40), "Wiener Blut" (42) und "Einmal der liebe Herrgott sein" (42). Er war das ideale Pendant zu Stars wie Theo Lingen, Heinz Rühmann, Oskar Sima und natürlich Annie Rosar, mit der er zwischen 1933 und 1957 insgesamt siebzehn Filme drehte.

Ab 1933 war Hans Moser aufgrund seiner Heirat mit der Jüdin Blanca Hirschler auf eine Sonderbewilligung angewiesen; seine Frau verliess 1939 Deutschland.
Nach Kriegsende setzte Hans Moser seine Karriere in Österreich fort, wo er vorerst wieder Theater spielte. Auch der Film interessierte sich weiterhin für Hans Moser und beschäftigte ihn in "Der Herr Kanzleirat (48), "Hallo, Dienstmann" (51) und "Der Onkel aus Amerika" (52) ein.
Doch danach begann der Stern von Hans Moser langsam zu sinken an. Die Qualität seiner nächsten Filme konnten nicht mehr an jene der 30er Jahre anknüpfen. Er spielte in Remakes früherer Filmerfolge wie "Die Deutschmeister" (55), "Der Kongress tanzt" (55), "Die Drei von der Tankstelle" (55), "Opernball" (56) und "Die unentschuldigte Stunde" (57). 
Hans Moser nahm bedenklos viele Rollen an und trieb seine Spässe mit der jüngeren Komiker-Generation wie Georg Thomalla, Trude Herr und Gunther Philipp, die seine Filme ins Seichte abgleiten liessen.

Nur noch selten konnte Hans Moser brillieren. Der Film "Ober, zahlen!" (57) und vor allem "Herrn Josefs letzte Liebe" (59) zeigten ihn nochmals in altgewohnter Hochform.
 

Weitere Filme mit Hans Moser:
Das Spielzeug von Paris (25) Schützenliesl (26) Madame macht einen Seitensprung (26) Der Dienstmann (28) Liebling der Götter (30) Geld auf der Strasse (30) Der verjüngte Adolar (31) Man braucht kein Geld (31) Ehe m.b.H. (31) Der Dienstmann (32) Der angenehme Patient (32) Der grosse Trick (32) Madame wünscht keine Kinder (32) Kurzschluss (33) Fuchs auf der Hetzjagd (33) Das hohe C (34) Mayer beim Zahnarzt (34) Die Töchter Ihrer Exzellenz (34) Karneval und Liebe (34) Frasquita (34) Der junge Baron Neuhaus (34) Frühjahrsparade (34) Polenblut (34) Hohe Schule (34) Die Fahrt in die Jugend (34) Winternachtstraum (35) Eva (35) ...nur ein Komödiant (35) Die ganze Welt dreht sich um Liebe (35) Ein junger Herr aus Oxford/Buchhalter Schnabel (35) Zirkus Saran/Knox und die lustigen Vagabunden (35) Wer zuletzt küsst/Ungeküsst soll man nicht schlafen geh'n (36) Konfetti (36) Schabernack (36) Alles für Veronika (36) Hannerl und ihre Liebhaber (36) Die glücklichste Ehe der Welt (37) Mein Sohn, der Herr Minister (37)  Die unentschuldigte Stunde (37) Die verschwundene Frau (37) Die Fledermaus (37) Mutterlied (37) Immer, wenn ich glücklich bin... (38) Finale/Die unruhigen Mädchen (38) Es leuchten die Sterne (38) Kleines Bezirksgericht (38) Liebe - streng verboten! (39) Menschen vom Varieté (39) Opernball (39) Der ungetreue Eckehart (39) Meine Tochter lebt in Wien (40) Der Herr im Haus (40) Rosen in Tirol (40) Liebe ist zollfrei (41) Wir bitten zum Tanz (41) Wiener Blut (42) 7 Jahre Glück (42) Maske in Blau (42) Abenteuer im Grand-Hotel (42) Karneval der Liebe (43) Das Ferienkind (43) Reisebekanntschaft (43) Schwarz auf Weiss (43) Schrammeln (44) Geld ins Haus/Der Millionär (45) Wiener Mädeln (45) Die Welt dreht sich verkehrt (47) Das singende Haus (47) Der Hofrat Geiger (47) Um eine Nasenlänge (49) 1-2-3-Aus!/Meisterringer (49) Der Theodor im Fussballtor (50) Es schlägt 13 (50) Küssen ist keine Sünd' (50) Es liegt was in der Luft (50) Zwei in einem Auto/Du bist die Schönste für mich! (51) Schäm' Dich, Brigitte!/Wir werden das Kind schon schaukeln (52) 1. April 2000 (52) Du bist die Rose vom Wörthersee (52) Einen Jux will er sich machen/Einmal keine Sorgen haben (53) Hollandmädel (53) Kaisermanöver (54) Verliebte Leute (54) Ehesanatorium/Ja, so ist das mit der Liebe (55) Ja, ja, die Liebe in Tirol (55) Symphonie in Gold (56) Ein Herz und eine Seele (56) Lumpazivagabundus (56) Meine Tante - Deine Tante (56) Kaiserball (56) Roter Mohn (56) Solange noch die Rosen blüh'n (56) Vier Mädels aus der Wachau (57) Die Zwillinge vom Zillertal (57) Die Lindenwirtin vom Donaustrand (57) Heute blau und morgen blau (57) Liebelei (58) Hallo, Taxi (58) Zirkuskinder / Solang' die Sterne glüh'n (58) Ooh...diese Ferien (58) Der Sündenbock von Spatzenhausen (58) Gräfin Mariza (58) Die schöne Lügnerin (59) Geschichten aus dem Wienerwald (61) ...und du, mein Schatz, bleibst hier (61) Mariandl (61) Höllenangst (61) Der Bauer als Millionär (61) Kaiser Joseph und die Bahnwärterstochter (62) Die Fledermaus (62) Der verkaufte Grossvater (62) Drei Liebesbriefe aus Tirol (62) Mariandls Heimkehr (62) Leutnant Gustl (63)


 
Back