HOME INDEX
STUMMFILM
DER DEUTSCHE
STUMMFILM
MAIL English Version
 


Hanne Mertens


1909 - 1945

.
.
Die Schauspielerin Hanne Mertens erhielt eine Schauspielausbildung an der staatlichen akademischen Schauspielschule in Berlin, welche sie 1930 abschloss. Es folgten erste Engagements in Berlin, Düsseldorf und Marburg.
 
Beim Film trat sie nur selten in Erscheinung, erstmals für die Produktion "Nur nicht weich werden, Susanne" (34).
 
Danach folgten Auftritte in den Filmen "Ich verweigere die Aussage" (39) und "Alarmstufe V" (41).
 
Hanne Mertens schloss sich 1933 der NSDAP an, entwickelte sich später aber zu einer grossen Kritikerin der Nationalsozialisten. Sie verbarg ihre Abneigung nicht und machte ihre Witze auch in der Öffentlichkeit.
Dies wurde ihr schliesslich zum Verhängnis als bei einer solchen Gelegenheit ein Gestapo-Mitglied anwesend war und dieser Meldung machte. Sie wurde im Februar 1945 wegen Wehrkraftzersetzung verhaftet und im Gefängnis Fuhlsbüttel misshandelt.
Kurz vor dem Einmarsch der britische Armee wurden zahlreiche Insassen dieses Gefängnisses, darunter auch Hanne Mertens, in das KZ Neuengamme verfrachtet und kurze Zeit später erhängt.


 


 
Back