HOME INDEX
DEUTSCHER FILM
DER DEUTSCHE
FILM
MAIL English Version

 


Fridel Köhne


1890 - ?

.
.
Die Drehbuchautorin Fridel Köhne wurde als Fridel Langfurth in Hamburg geboren.

Sie etablierte sich als Schriftstellerin und begann ab 1918, auch erste Drehbücher für den Film zu schreiben.

Zu ihren ersten Drehbucharbeiten zählen "Der Fluch des Nuri" (18), "Die Krone des Lebens" (18), "Der Fluch der Vergangenheit" (19), "Malaria" (19), "Gepeitscht" (19) und "Der Teufel und die Madonna" (19).

Im Stummfilm der 20er Jahre entstanden ihre letzten Drehbücher zu Produktionen wie "Erpresst" (20), "Das Welträtsel - Mensch" (20), "Darwin" (20), "Algol" (20), "Die Tophar-Mumie" (20), "Ebbe und Flut" (21), "Heinrich Heines erste Liebe" (22) und "Zersprengte Ketten" (25).

Neben ihrer Tätigkeit als Drehbuchautorin realisierte Fridel Köhne auch einen Film als Regisseurin mit "Das Medaillon der Lady Sington" (20).

 

Weitere Filme von Fridel Köhne:
Das Gürtelschloss der Senahja (18) Paulchens Millionenkuss (18) Die Geisha und der Samurai (19) Seelenverkäufer (19) Die Sumpfhanne (19) Nocturno der Liebe (19) Erste Liebe (19) EKönnen Gedanken töten? (20) Das Medaillon der Lady Sington (20) Mein Mann – Der Nachtredakteur (21) Der Schrecken der roten Mühle (21)


 
Back