HOME INDEX
DEUTSCHER FILM
DER DEUTSCHE
FILM
MAIL English Version

 
Wolfgang Kieling


1924 - 1985

.
.
Der Schauspieler Wolfgang Kieling avancierte ab den 60er Jahren zu einem der bedeutendsten deutschen Schauspielern, der auch in zahlreichen Fernsehproduktionen der 70er und 80er Jahre Qualität zum Strahlen brachte.
Weniger bekannt ist, dass Wolfgang Kieling bereits als Kind erste musikalische Erfolge feierte und ab 1936 auch ein vielbeschäftigter Kinderdarsteller in zahlreichen Kinofilmen war.

Bereits 1930 trat er erstmals als Kindersopran auf, danach startete er eine Laufbahn beim Kinderfunk.
1936 erhielt er seine erste Filmrolle in "Maria, die Magd" (36) und in den kommenden Jahren verkörperte Wolfgang Kieling - der u.a. bei Albert Florath Schauspielunterricht bekam - zahlreiche weitere Kinder- und Jugendrollen in "Die lustigen Weiber" (36), "Die Kreutzersonate" (37), "Heimweh" (37), "Frauen für Golden Hill" (38), "Altes Herz geht auf die Reise" (38), "Seitensprünge" (40), "Falstaff in Wien" (40), "Krach im Vorderhaus" (41) und "Jenny und der Herr im Frack" (41).

Seine Laufbahn wurde durch den Einzug in die Armee unterbrochen. Im Krieg wurde er verwundet und er geriet in russische Gefangenschaft, wo er erst 1949 wieder freikam.

Anfangs der 50er Jahre setzte er seine künstlerische Laufbahn beim Theater fort und er agierte u.a. in Berlin und Basel.
Schliesslich konnte er ab 1953 auch beim Film seine Laufbahn erfolgreich fortsetzen und er agierte in "Kopf oder Zahl" (53), "Betrogen bis zum jüngsten Tag" (57), "Der Mann, der nicht nein sagen konnte" (58), "Arzt ohne Gewissen" (59), "Agatha, lass das Morden sein!" (60), "Die Sendung der Lysistrata" (61), "Die Ehe des Herrn Mississippi" (61), "Frau Cheneys Ende" (61), "Mörderspiel" (61), "Wallenstein" (62), "Dantons Tod" (63), "Hedda Gabler" (63), "Die Zeit der Schuldlosen" (64), "Hotel der toten Gäste" (65), "Duell vor Sonnenuntergang" (65) und "Der Kongress amüsiert sich" (66).

1966 erhielt er die einmalige Chance, in einem Film von Alfred Hitchcock mitzuwirken. So verkörperte er eindrucksvoll die Rolle des Hermann Gromek in "Torn Curtain" (66) an der Seite von Paul Newman, Julie Andrews, Lila Kedrova und Günter Strack.
Weitere Filme folgten mit "Pension Clausewitz" (67), "The Vengeance of Fu Manchu" (67), "Geheimnisse in goldenen Nylons" (67), "Im Banne des Unheimlichen" (68) und "Das siebente Jahr" (69).

Ab den 70er Jahren nahm das Fernsehen eine immer wichtigere Rolle in seiner Karriere ein, daneben verkörperte er aber auch weiterhin Rollen in Kinofilmen.
Zu seinen bekanntesten Arbeiten dieser Jahre gehören die Serie "Jeder stirbt für sich allein" (70), "Kannibalen" (70), eine Episode der Serie "Dem Täter auf der Spur: Der Tod in der Maske" (72), "Das letzte Paradies" (73), "Weekend im Paradies" (73), eine Episode der Serie "Derrick: Waldweg" (74), "Ketten" (76), die Serie "Der Anwalt" (77-78), "Extratouren" (79) und eine Episode der Serie "Tatort: Schweigegeld" (79).

Seine letzten filmischen Arbeiten entstanden in den 80er Jahren mit "Pension Schöller" (80), "Ein Guru kommt" (80), eine Episode der Serie "Die Krimistunde: Das Geheimnis in der Truhe" (82), die Serie "Die Geschwister Opermann" (83), "Satan ist auf Gottes Seite" (83), "Abwärts" (84), "Geld oder Leben" (84), die Serie "Patrik Pacard" (84), "Der Schiedsrichter" (85), "Didi und die Rache der Enterbten" (85) und die Serie "Die Schwarzwaldklinik" (85-86).

Auch für die Kinderwelt blieb er in bester Erinnerung. Von 1973 bis zu seinem Tod 1985 lieh er seine Stimme der Figur Bert in der Serie "Sesamstrasse".

Wolfgang Kieling war privat politisch engagiert. So zog er 1968 aus Protest gegen die politische Haltung des Westens im Vietnamkrieg nach Ostdeutschland, kehrte jedoch 1970 wieder zurück.

Neben seiner Tätigkeit als Schauspieler setzte Wolfgang Kieling seine Stimme auch als Sprecher von Hörspielen wie "Räuberhauptmann Potzblitz", "Hanni und Nanni", "Hui Buh und das Schlossgespenst", "Momo" und "Der Zauberer Zackzarack" und als Synchronsprecher ein. Dazu gehören Freddie Bartholomew, Glenn Ford, Marlon Brando, Tony Curtis, Alec Guiness, Yul Brynner, Montgomery Clift, Marcello Mastroianni, Paul Newman, Kirk Douglas, Robert Mitchum und Frank Sinatra.

Wolfgang Kieling war mit den Schauspielerinnen Jola Jobst, Gisela Uhlen und Monika Gabriel sowie der Bildhauerin Johanna Göllnitz verheiratet.
Seine Tochter Susanne Uhlen wurde ebenfalls eine erfolgreiche Schauspielerin.


Weitere Filme mit Wolfgang Kieling:
Hier irrt Schiller (36) Guten Abend, gute Nacht (36) Klimbusch macht Wochenende (38) Gute Reise, Herr Meier (38) Träume sind Schäume (38) Die Reise nach Tilsit (39) Herz geht vor Anker (40) Genesung (56) Damals in Paris (56) Der Parasit (57) Zuflucht (61) Zahlungsaufschub (61) Wir waren drei (61) Der rote Hahn (62) Mord im Dom (62) Montserrat (62) Heute kündigt mir mein Mann (63) Mirandolina (63) Der Belagerungszustand (63) Ein ungebetener Gast (63) Die Teufelsspur (64)
Der Traum des Eroberers (64) Serie "König Richard III" (64) Bericht von den Inseln (64) Polizeirevier Davidswache (64) Die Hpysiker (64) Das Haus in der Karpfengasse (65) Der Sündenbock (65) Serie "Das Kriminalmuseum: Der Brief" (65) Die Banditen vom Rio Grande (65) A 001: operazione Giamaica (65) Exil (65) Das Mädchen aus Mira (66) Geschlossene Gesellschaft (66) Das Abgründige des Herrn Gerstenberg (66) Standgericht (66) S.O.S. – Morro Castle (66) Serie "Das Kriminalmuseum: Die Kiste" (67) Ein Toter braucht kein Alibi (67) La casa de las mil munecas (67) Fliegender Sand (67) Operazione San Pietro (67) Tuvia Vesheva Benotav (68) Amsterdam Affair (68) Jungfer, Sie gefällt mir (69) Aus unserer Zeit: Das Duell (70) Das Loch zur Welt (70) Der Fall Jägerstätter (71) Goya – oder Der arge Weg der Erkenntnis (71) $ (71) Die Ahnfrau – Oratorium nach Franz Grillparzer (71) Serie "Das Jahrhundert der Chirurgen: Der Arzt seiner Schwester" (72) Rechtsprechung –Szenische Rekonstruktoin des Prozesses gegen Dr. John Bodkin Adams (72) Der Angestellte (72) Der Eisberg der Vorsehung (72) Der Todesrächer von Soho (72) Serie "Sonderdezernat K1: Vier Schüsse auf den Mörder" (72) Serie "Tatort: Strandgut" (72) Serie "Dem Täter auf der Spur: Ohne Kranz und Blumen" (72) Bremer Freiheit: Frau Geesche Gottfried – Ein bürgerliches Trauerspiel (72) Serie "Ein Fall für Männdli: Lange Finger" (73) Serie "Gestern gelesen: Hecht im Karpfenteich" (73) Immobilien (73) Serie "Bauern, Bonzen und Bomben" (73) Im Reservat (73) Einladung zur Enthauptung (73) Serie "Zwischenstationen: Ende einer Freundschaft" (74) Serie "Zwischenstationen: Sag' mir, wenn ich sterbenmuss" (74) Die Villa der Madame Vidac (74) Der Macher oder Warten auf Godeau (74) Vreemde Wereld (74) Serie "Lichtspiele am Preussenkorso" (75) Serie "Härte 10" (74-75) See-Leben (75) Es fängt ganz harmlos an (75) Baby Hamilton oder Das kommt in den besten Familien vor (75) Margarete in Aix (76) Bei Westwind hört man keinen Schuss (76) Serie "Die Kette" (77) Meine dicke Freundin (78) Friedrich Schachmann wird verwaltet (78) Der Geist der Mirabelle (78) Serie "Eine Frau bleibt eine Frau" (79) Wo die Liebe hinfällt (79) Die Stühle des Hern Szmil (79) ...es ist die Liebe (79) Serie "Die Magermilchbande" (79) Serie "Geschichten aus der Zukunft: Nach menschlichem Ermessen" (79) Serie "Sonne, Wein und harte Nüsse" (79) Der Sturz (79) Das Drehbuch (80) Eion unruhiger Sommer (80) Serie "Exil" (81) Der König und sein Narr (81) Der Spot oder Fast eine Karriere (81) O du fröhliche – Besinnliche Weihnachtsgeschichten (81) Serie "Das Traumschiff: Der Ausreisser/Die Hochzeitsreise" (81) Serie "Reisbrandmeister Felix Martin" (82) Hellseher wider Willen (82) Mein Bruder und ich (82) Serie "Kontakt bitte..." (83) Strafanzeige gegen Unbeteiligt (83) Serie "Der Alte: Der vierte Mann" (83) Serie "Il noccolo della questione" (83) Der Trauschein (873) Serie "Das Traumschiff: Nachbarn/Tochter des Schefs/Der Falschspieler" (84) Morgen in Alabama (84) Turf (84) Serie "Der Alte: Der Klassenkamerad" (84) Das Geschenk (84) In Amt und Würden (85) Grenzenloses Himmelblau (85) Zieh den Stecker raus, das Wasser kocht (86)

 
Back