HOME INDEX
STUMMFILM
DER DEUTSCHE
STUMMFILM
MAIL English Version

 
Toni van Eyck


1910 - 1988

.
.
Die Schauspielerin Toni van Eyck wurde als Johanne Gertrud Antonie Eick geboren.
Sie erlernte ihr schauspielerisches Handwerk am Max-Reinhardt-Seminar in Wien und später an der Otto-Falckenberg-Schule in München.

Bereits im Alter von 15 Jahren agierte sie an verschiedenen Theatern und überzeugte die Kritiker durch ihr Spiel.
Ende der 20er Jahre wurde sie schliesslich für den Film entdeckt, zu ihren erste Filmen gehören "Geschminkte Jugend" (29) und "Frühlingserwachen" (29).

Während das Theater weiterhin ihr Hauptbetätigungsfeld blieb, agierte sie anfangs der 30er Jahre in weiteren Filmen, u.a. in "Revolte im Erziehungshaus" (30), "Gefahren der Liebe" (31) - wo sie ihre erste Hauptrolle spielte als Opfer einer Vergewaltigung, die schliesslich zur Mörderin wird - "Strich durch die Rechnung" (32), "Was wissen denn Männer" (33) und "Männer vor der Ehe" (36).

Nach einem längeren Engagement am Burgtheater von 1938 bis 1942 ging sie nach dem Krieg an das Salzburger Landestheater. Beim Film trat sie nur noch einmal in Erscheinung in "Ruf aus dem Äther" (51).

Sie veröffentliche 1955 einen Roman mit dem Titel "Ein Mann namens Miller".
 

Weitere Filme mit Toni van Eyck:
Ins Blaue hinein (29) Kitty schwindelt sich ins Glück (32) Herthas Erwachen (33) 


 
Back