HOME INDEX
DEUTSCHER FILM
DER DEUTSCHE
FILM
MAIL English Version

 
Maria Cebotari


1910 - 1949

.
.
Der eigentliche Ruhm der Schauspielerin Maria Cebotari basierte auf ihrer gesanglichen Karriere. Durch ihre enorme Popularität als Sängerin erhielt sie beim Tonfilm auch einige Rollen zugesprochen.

Maria Cebotari war zunächst als Schauspielerin am Moskauer Künstlertheater tätig, ehe sie sich 1929 dazu entschloss, ein Gesangsstudium in Berlin zu nehmen. 1931 erhielt sie ein Engagement als Opernsängerin in Dresden und lancierte damit eine äusserst erfolgreiche Karriere. In Dresden sang sie bis 1943, ab 1936 auch an der Berliner Staatsoper. Vor allem ihre Interpretationen der Werke von Wolfgang Amadeus Mozart und Richard Strauss gehörten zu ihren Spezialitäten.

Beim Film debütierte sie bereits 1929 mit "Troika" (29), doch erst ab Mitte der 30er Jahre setzte sie sich auch in diesem Metier durch. Zu ihren bekannten Filmen gehören "Mädchen in Weiss" (36), "Starke Herzen" (37) und "Il sogno di Butterfly - Premiere der Butterfly" (39).
In den 40er Jahre folgten weitere Filme wie "Amami, Alfredo!" (40) und "Maria Malibran" (42).

Kurz vor ihrem frühen Tod wurde sie von Herbert von Karajan an die Salzburger Musikfeste engagiert, wo sie nochmals einen Höhepunkt mit "The Marriage of Figaro" feiern konnte.

Maria Cebotari war in zweiter Ehe mit dem Schauspieler Gustav Diessl verheiratet.
 

Weitere Filme mit Maria Cebotari:
Giuseppe Verdi (35) Solo per te (37) Mutterlied (37) Odessa in fiamme (42) Leckerbissen (48)


 
Back