HOME INDEX
STUMMFILM
DER DEUTSCHE
STUMMFILM
MAIL English Version

 


Erich Briese


? - ?

.
.
Der Schauspieler Erich Briese begann seine Filmlaufbahn 1914 mit "Der Prinzenraub" (14) von Stellan Rye mit Hugo Flink und Carl Ebert.
Es folgten die Produktionen "Das Haus ohne Tür" (14) erneut von Stellan Rye mit Paul Biensfeldt, Theodor Loos und Karl Harbacher und Urban Gads "Der breite Weg" (16) mit Olga Engl und Hans Adalbert Schlettow.

Im Stummfilm der 20er Jahre folgten wenige weitere Auftritte vor der Kamera mit "Gib mich frei" (24) in der Rolle des Hauptmann Neuendorf mit Carl Auen, Karl Elzer, Grete Reinwald und Anna von Palen und als Minister Graf Finkenstein "Der alte Fritz" (28) von Gerhard Lamprecht an der Seite von Otto Gebühr, Julia Serda, Elsa Wagner, Dina Gralla und Grit Haid.

1934 agierte Erich Briese in seinem einzigen Tonfilm "Wenn ich König wär" (34) mit Camilla Horn, Viktor de Kowa, Paul Westermeier, Eugen Rex, Paul Rehkopf und Josef Reithofer.

 
Back