HOME INDEX
STUMMFILM
DER DEUTSCHE
STUMMFILM
MAIL English Version
 


Kitty Aschenbach


1894 - 1971

.
.
Die Schauspielerin Kitty Aschenbach begann ihre Theaterlaufbahn anfangs der 10er Jahre und zu ihren Wirkungsstätten zählten nahmhafte Theater in Berlin und Frankfurt.
Sie feierte grosse Erfolge in klassischen und zeitgenössischen Stücken.

1914 agierte sie auch erstmals vor der Kamera für "Die Diva in Nöten" (14) und "Die Unschuld vom Lande" (14).

Weitere Filme folgten mit "Myrthe und Schwert" (15), "Die Schuld der Lavinia Morland" (20), "Aus dem Schwarzbuch eines Polizeikommissars: 2. Teil: Verbrechen aus Leidenschaft" (21) und "Friedrich Schiller" (23).

1931 agierte sie in ihrem einzigen Tonfilm "Der Herzog von Reichstadt" (31).

Zudem verfasste Kitty Aschenbach 1919 das Drehbuch zum Film "Fräulein Mutter" (19).

Mit dem Aufkommen der Nationalsozialisten ging sie nach Paris. Nach einigen Jahren am Theater in Strassburg führte ihr Weg über Wien und Prag in die Schweiz, wo sie in Zürich und Basel auftrat.
Sie liess sich 1938 ganz in der Schweiz nieder und setzte dort ihre Theaterlaufbahn fort.

Kitty Aschenbach war mit dem Schauspieler Walter Fried verheiratet.

 
Back